"Die Schule für: Kung-Fu & Tai-Chi,
 
Kenjutsu & Spochan in Berlin!"

Samurai-Do (Kenjutsu & Spochan)

(Bedeutung: Der Weg der Samurai: Leben und Trainieren nach dem Kodex des Bushido mit Gerechtigkeit, Mut, Milde, Höflichkeit, Aufrichtigkeit, Ehre und  Loyalität) 

Abteilung für die Japanischen Kampfkünste


Kenjutsu 

(Ken = Schwert, Jutsu = Kunst) ist eine japanische Kampfkunst mit dem Katana. Der besondere Fokus liegt in kurzen Techniken direkt nach oder während des Ziehens des Schwertes aus der Saya.

Das Kenjutsu Training beinhaltet:

- Kata Training (Formen Training)

- Bunkai Training (Abgesprochene Kampfübungen mit dem Partner)

 - Tameshigiri (Schnittteste mit dem Shinken, dem scharfes Katana. Hierfür werden speziell gewickelte Matten aus      Igusa-Gras, so genannte Tatami Omote oder Bambusstämme benutzt.

- Bojutsu: (Stockkampf) 


Kenjutsu Kurse: 

Freitag: 20:00 Uhr - 21:00 Uhr in Pankow 

Samstag: 11:45 - 13:15 Uhr in Karlshorst


Spochan

(Sports Chanbara)

Grundlage ist der Kampf mit Waffen aus schlagabsorbierenden Materialien.

Als wir noch klein waren haben wir Ritter gespielt und mit Stöcken gegeneinander gekämpft. Heute spielen die Kinder Star Wars oder Ninjago und kämpfen wieder mit Stöcken gegeneinander. Spochan bietet die Möglichkeit verletzungsfrei mit Schwertern nach einem festen Regelwerk gegeneinander anzutreten und seine Stärken für sich zu entdecken. Respekt vor sich selbst, den Mitmenschen und seiner Umwelt gegenüber helfen den Kindern, bessere Menschen zu werden. Ein gesunder Körper und Geist steigert auch schulische Leistungen! 

 

Geschichte des Spochan: 

Spochan ist eine Schwert- und Waffenkunst aus Japan, bei der gepolsterte

Waffen eingesetzt werden, wodurch eine Verletzungsgefahr der Sportler ausgeschlossen

wird. Sports Chanbara steigert die allgemeine Fitness, verbessert den

Gleichgewichtssinn und erhöht gleichermaßen Schnelligkeit, Beweglichkeit und

Ausdauer. Mit dem Ziel, der modernen japanischen Gesellschaft die Tradition der

Samurai auf eine neue und zeitgemäße Form wieder näher zu bringen, kamen vor

ungefähr dreißig Jahren japanische Schwertmeister zusammen, um einen neuen

Stil im Schwert- und Waffenkampf zu begründen. Aus neuen, ständig verbesserten

Materialien wurden Schwerter für einen sicheren Zweikampf entwickelt, die eine

schwere, hinderliche Schutzkleidung (lediglich ein leichter Kopfschutz ist notwendig)

überflüssig machen und einen verletzungsfreien Kampf erlauben. Dies war

der Beginn des Sports Chanbara. Gründer dieses Stils und Oberhaupt des Sports

Chanbara ist Keicho Tetsundo Tanabe. Oberhaupt von Spochan Deutschland ist

Keicho Oliver Drexler. Der Internationale Verband ist die International Sports

Chanbara Association, welche jährlich die Weltmeisterschaften in Yokohama/

Japan ausrichtet. 


Spochan Kurse: 

Donnerstag: 16:00 - 18:00 Uhr in Treptow

Freitag: 20:00 - 21:00 Uhr Uhr in Pankow 

Samstag: 11:45 - 13:15 Uhr in Karlshorst

 

Trainer der Abteilung Samurai-Do:

1. Kensei Norman

Mitbegründer F.I.P.S.A World Shanghai 2018

4. Meistergrad Kenjutsu (Kensei)

2. Meistergrad Battodo-Shizan  (Nidan)

1. Meistergrad Spochan (Shodan)

1. Meistergrad Sport-Chanbara (Shodan)

 

2. Sensei Sylvia  

2. Meistergrad Kenjutsu (Sensei)

1. Meistergrad Spochan (Shodan)

1. Meistergrad Sport-Chanbara (Shodan) 

 

3. Senpai Bernhard

1. Meistergrad Kenjutsu (Senpai)

1. Meistergrad Battodo-Shizan (Shodan)

Meisterschüler Spochan (Braun2)


4. Senpai Klara 

Meisterschüler Kenjutsu & Spochan (Braun2) 


5. Senpai Cora 

Meisterschüler Kenjutsu & Spochan (Braun2)


 

Samurai-Do's Schüler- und Meistergrade System:

Es gibt 10. bis 1. Grad (weiß, gelb, orange, grün, blau, Lila, rot1, rot2, braun1, braun2)

Es können pro Jahr 2 Prüfungen abgelegt werden und somit kann frühestens nach 5 Jahren der 1. Meistergrad gemacht werden.

Schwarzgurt oder auch Meistergrad:

Es ist weniger eine Auszeichnung, sondern vielmehr die Pflicht als Vorbild im Training und darüber hinaus zu handeln.

Ein Meister sollte sich darüber im klaren sein, dass sein Tun und Handel auf das Gesamtbild von Chanbara Berlin zurückfällt. Er hat die Pflicht immer weiter zu lernen, die Kampfkünste zu studieren, sowie sein Wissen an seine Schülern weiter zugeben.  

1. Meistergrad - Senpai (der fortgeschrittene Schüler ab 18 Jahre)

2. Meistergrad - Sensei (der Lehrer, 2 Jahre nach Erhalt des 1. Dan)

3. Meistergrad - Kenshi (der Schwertmeister, 4 Jahre nach Erhalt des 2. Dan)  

4. Meistergrad - Kensei (der Schwertheilige, 8 Jahre nach Erhalt des 3. Dan) 

5. Meistergrad - Soke (der Großmeister 16. Jahre nach Erhalt des 4. Dan)